Wir von N-Z freuen uns sehr, eine Reihe von kurzen Dokumentarfilmen zu präsentieren, die sich mit aktuellen Themen in Lateinamerika und insbesondere in Peru befassen. Damit wollen wir einen Beitrag zur Darstellung aktueller Situationen leisten, die es verdienen, permanent aus der Realität der so genannten “Ersten Welt” heraus diskutiert zu werden, insbesondere wenn Theorien über Entwicklung, Nachhaltigkeit, Menschenrechte, Demokratie oder Kolonialismus auf den Tisch kommen und debattiert werden

Noqanchis Zusammenstehen

Wer wir sind

Wir sind eine Organisation, die sich gemeinsam mit anderen Organisationen und Einzelpersonen für die Erreichung der Nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen (UNO)  Im Besonderen: Gesundheit, Umweltschutz und Capacity Development mit Augenmerk auf Lateinamerika.

Unsere Interventionen werden durch wissenschaftliche Forschung begleitet, daher haben wissenschaftliche Partnerschaften für uns eine Priorität.

Wir setzen uns für die Förderung der Völkerverständigung und die Integration von Migranten in der Bundesrepublik Deutschland ein. Wir orientieren uns an den Werten und Prinzipien der "Andinen-Philosophie".

Es liegt in unserem Interesse, den Wissens- und Erfahrungsaustausch zwischen interessierten Personen, Verbänden und Organisationen sowie staatlichen und privaten Institutionen auf nationaler und internationaler Ebene zu fördern.

Werden Sie Freiwilliger

Schenken Sie eine Spende

Werden Sie Pate eines Alpakas

Werden Sie Baum-Pate

Werden Sie Pate eines Kindes der Quero-Gemeinde



Projekte und Studien

Forschungsprojekte und Studien

Unsere Projekte konzentrieren sich auf drei Bereiche: Medizin, Umweltschutz sowie Capacity Development.

Empowerment- Die Bedeutung von Demokratie, Governance und Bürgerschaft in der traditionellen Konzeption der indigenen Gemeinschaften im Süden Perus

Das Demokratiekonzept der westlichen Welt hat es nicht geschafft, die Marginalisierung, den Ausschluss und die Unkenntnis der Prozesse zu überwinden, die die indigenen Völker in ihren Gesellschaften bewältigt haben, sondern hat vielmehr die Privilegien anderer Sektoren gestärkt, was zu einer enormen Kluft zwischen zwei Welten geführt hat, die auf demselben Gebiet koexistieren.

Programm: Bekämpfung von Anämie und Unterernährung durch Variabilität und Diversifizierung der Ernährungsweise von Kindern in den Hochandengebieten durch den Einsatz von Gewächshäusern.

Das Hauptziel des Projekts ist die Entwicklung eines Programms zur Verbesserung und Diversifizierung der Ernährung in etwa 5 Dörfern der Qero-Nation, in denen Kinder zu über 80 % von Unterernährung und Anämie betroffen sind. Diese werden von den Lehrern der benachbarten Bildungszentren und den Müttern der in APAFAS zusammengeschlossenen Familien verwaltet.

Digitalizierung für Kinder in Zeiten der Pandemie in den Hochandengebieten Qiqo Provinz Quispicanchis

Die Pandemie hat dazu geführt, dass viele Kinder in den Anden der Qero-Nation keine Möglichkeit haben, ihre Ausbildung fortzusetzen, und dass sich die digitale Infrastruktur in diesem Gebiet aufgrund der schwierigen Erreichbarkeit und der extremen Armut der Bevölkerung nicht entwickeln kann. In Zusammenarbeit mit den Gemeindebehörden und den Eltern wurde eine Internetantenne installiert und ein kleines Programm zur Entwicklung digitaler Fähigkeiten für Kinder und Eltern in der Gemeinde Qiqu, die zur Qero Nation gehört, entwickelt.

Unsere Mision

Formulierung und Planung sowie Durchführung von Forschungs- und sozialen und wirtschaftlichen Entwicklungsprojekten in den Bereichen:

Medizin, Umweltschutz und Capacity Development.

Wissensaustausch, Pädagogik und Kultur,  sind Teil der Strategien zur Erreichung unserer Ziele. Unsere Projekte konzentrieren sich auf die am meisten verletzlichen Bevölkerungsgruppen in Lateinamerika, wobei der Schwerpunkt auf den indigenen Bevölkerungsgruppen liegt. Wir positionieren die Diskussion von Themen auf der Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse und gesellschaftlicher Auswirkungen.

Organisieren und Verwalten von Veranstaltungen

Kurse und Seminare sowie die Verbreitung in verschiedenen Medien zur Förderung der SDGs und der Rechte indigener Völker in Lateinamerika.

Zusammenarbeit fördern

Mit Organisationen und Institutionen im In- und Ausland, die in Form von Projekten die gleichen Ziele verfolgen.

Vereinbarungen treffen

Verträge, Vereinbarungen und Absprachen auf nationaler und internationaler Ebene, die er im Rahmen des Vereinszwecks für sinnvoll erachtet.

Noqanchis - zusammenstehen

Unsere Vision

Wir sind eine fachkundige und anerkannte Organisation zur Förderung der SDGs und setzen Wirkungsprojekte um, die sich an die indigene Bevölkerung in Lateinamerika richten.

Noqanchis-Zusammenstehen ist ein Instrument des multikulturellen Austauschs; es ist weltweit anerkannt als Sprachrohr für die Bedeutung des horizontalen Wissensdialogs als grundlegende Achse für die Formulierung nationaler Wissenschafts- und Technologiepolitiken und hat es geschafft, die historische Invisibilisierung von angestammtem und traditionellem Wissen und die asymmetrische Beziehung zwischen konventionellen Entwicklungsinstitutionen und lokalen Gemeinschaften in lateinamerikanischen Ländern zu beseitigen.

Noqanchis-Zusammenstehen ist zu einer Brücke/einem Vermittler für das Erreichen der vollen Ausübung ihrer Grundrechte geworden, indem es Wissenschaft, Kultur und soziale Entwicklung artikuliert.

Wie können Sie helfen?

Wie können Sie helfen?

Sie können ein Teil dieser Erfahrung sein und gemeinsam können wir dazu beitragen, viele Leben zu verbessern mit Bildung, Gesundheit, Umweltschutz, Forschung basiert.

Artikel

Andine Philosophie

28 Mrz

Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft in der Andenwelt

La tripartición del ‘tiempo’ occidental en pasado, presente y […]

28 Mrz

Andine Ethik

“Menschenbild und Kosmo-Spiritualität im andinen Kontext Das Individuum „konstituiert“ […]

5 Jan

Andine Kritik des abendländischen Androzentrismus

“Das Aufkommen indigener Theologien (und in geringerem Masse indigener […]

X